Protokoll der letzten Gemeindevertretersitzung

Das Protokoll ist nur ein vorläufiges, es ist möglich, dass noch etwas geändert Vorläufiges Protokollwird. Trotzdem schon mal viel Spaß beim Schmökern…

Sitzung der Gemeindevertretung

Zum voraussichtlich letzten Mal in diesem Jahr tagt die Gemeindevertretung, und zwar am Donnerstag, den 05.12.2013 ab 20:00 Uhr. Bis auf einen Tagesordnungspunkt findet die Sitzung wieder öffentlich statt.
(→ Tagesordnung (PDF))

Alle Dorfbewohner sind – wie immer – herzlich eingeladen.

Sitzung der Gemeindevertretung

Am Dienstag, den 27.08.2013 findet ab 20:00 Uhr die näschste Sitzung der Gemeindevertretung in weitgehend öffentlicher Sitzung statt.
(→ Tagesordnung)

Alle Dorfbewohner sind herzlich eingeladen.

XityLight

Beginn der Tiefbauarbeiten

Eine gute Nachricht für alle, die schon ungeduldig auf «schnelles Internet» in Föhrden-Barl warten: Ab kommender Woche (KW 34) starten die Stadtwerke Barmstedt in der Osterstraße mit den erforderlichen Tiefbauarbeiten
(→ XityLight).

Sitzung der Gemeindevertretung

…und Einwohnerversammlung

Am Montag, den 29.04.2013 findet ab 20:00 Uhr im Bramauhus eine Einwohnerversammlung statt, in der u. a. über die geplante Breitbandversorgung des Dorfes durch die Stadtwerke Barmstedt informiert wird (→ Tagesordnung).

Gleich im Anschluss, um 20:30 Uhr, tagt die Gemeindevertretung in weitgehend öffentlicher Sitzung (→ Tagesordnung).

Bei dieser Gelegenheit wird unser Bürgermeister, Hans Jochen Hasselmann, seinen «Spaziergang durch die Geschichte» vorstellen – eine ebenso lesenswerte wie lehrreiche Reise durch die Föhrden-Barler Vergangenheit.

Alle Dorfbewohner sind zu beiden Veranstaltungen herzlich eingeladen.

Fracking

Genehmigungsverfahren zur Erlaubnis der Erkundung von Kohlenwasserstoffen ruhen vorerst

Nach Auskunft des Landesamtes für Bergbau, Energie und Geologie in PressemitteilungClausthal-Zellerfeld (LBEG), welches für Tief-Bodenerkundungen in Schleswig-Holstein fachlich zuständige Behörde ist, seien vorerst alle anhängigen Genehmigungsverfahren zur Erlaubnis der Aufsuchung/Erkundung von Kohlenwasserstoffen ausgesetzt worden.

Lesen Sie mehr in der Pressemitteilung des Kreises Segeberg.